LI Antrag vom 05.10.2015 zur Therme Lindau

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Dr Ecker, lieber Gerhard,
nachdem die Mehrheit des Stadtrats sich für die Therme Lindau ausgesprochen hat, stellen wir
folgenden Antrag :
1. Die Stadt Lindau setzt sich nachhaltig dafür ein, dass im Rahmen der Umsetzung des Projektes Therme Lindau die Liegeflächen westlich des geplanten Gebäudes bis hin zur Ladestraße als Teil des Freibades Strandbad Eichwald erhalten bleiben.
2. Die Stadt Lindau weißt die von der Unteren Naturschutzbehörde geforderten Ausgleichsflächen aus ihrem Ökokonto an anderer Stelle im Stadtgebiet nach.
Begründung :
Das Strandbad Eichwald ist ein Freibad, das insbesondere auch von Familien mit Kindern und Jugendlichen besucht wird. Die mit dem im Stadtrat zuletzt vorgestellten Entwurf einhergehende Minderung der Liegeflächen muss vermieden werden und war in der Ausgangsplanung der Bietergemeinschaft Schauer auch nicht vorgesehen. Dort war ein Durchgang unter dem Saunabereich vorgesehen („ …indem eine Geländescholle der Saunalandschaft sich stegartig über den eingetieften Uferweg schiebt.“ Zitat aus der Broschüre der Bietergemeinschaft ). Liegeflächen im östlichen Eichenhain sind kein adäquater Eratz.
Das FFH-Gebiet umfasst den Bereich westlich und östlich des bestehenden Strandbades Eichwald und nimmt auch einen Streifen vor dem Strandbad aus, steht also unserem Antrag nicht entgegen.
Die LI-Fraktion beantragt, den Antrag in der Stadtratssitzung vom 25.11.2015 zu behandeln.
Mit freundlichen Grüßen

Jürgen Müller

Kommentare sind geschlossen.